Prof. Tacke Gastprofessor in Norwegen

Univ.-Prof. Dr. med. Frank Tacke, W2-Professor für Hepato-Gastroenterologie und Leitender Oberarzt der Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und Internistische Intensivmedizin (Med. III) der Uniklinik RWTH Aachen, ist von der Medizinischen Fakultät der Universität Oslo (Norwegen) als Gastprofessor an das Institut für Klinische Medizin berufen worden. Somit wird er in den Jahren 2016 und 2017 maßgeblich die wissenschaftlichen Projekte der Fakultät, insbesondere des „Norwegian PSC Research Centers“, unterstützen.

Das Forschungszentrum „Norwegian PSC Research Center“ wurde 2008 gegründet und konzentriert sich auf die Grundlagenforschung sowie die klinischen Aspekte der chronischen Lebererkrankung PSC. PSC (primär sklerosierende Cholangitis) ist eine seltene, aber lebensbedrohliche Erkrankung der Gallenwege, die vor allem junge Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen betrifft. Es gibt derzeit noch keine medikamentöse Therapie für diese Erkrankung, so dass im Endstadium der Erkrankung nur endoskopische Maßnahmen oder die Lebertransplantation zur Behandlung eingesetzt werden.