Jetzt mal eben schnell ein Leben retten! Ganz einfach…

Fast 80 Prozent aller Deutschen benötigen mindestens einmal in ihrem Leben ein Blutprodukt, allerdings spenden bislang nur rund 2,5 Prozent der Bevölkerung den roten Lebenssaft. Um das zu ändern und auf das wichtige Thema Blutspenden aufmerksam zu machen, hat die Uniklinik RWTH Aachen den Monat Oktober zum Blutspendemonat ausgerufen.

Alle Bürgerinnen und Bürger Aachens und der Städteregion sind herzlich eingeladen, zur Blutspende zu kommen – sei es in die Uniklinik oder in einen der zahlreichen Außenstandorte. Doch damit nicht genug, die Blutspender können gleich doppelt Gutes tun, indem sie ihre Aufwandsentschädigung der Stiftung Universitätsmedizin Aachen spenden. Das heißt: Je mehr Menschen sich piksen lassen und ihre Aufwandsentschädigung spenden, desto mehr Blut und desto mehr Geld kommen zusammen. „Leider zeigen zu wenige Mitbürgerinnen und Mitbürger persönliches Engagement, nämlich nur circa 2,5 Prozent der Bevölkerung. Also verlassen Sie sich bitte nicht auf andere, sondern werden Sie selbst tätig!“, appelliert Dr. med. Gabriele Hutschenreuter, Leiterin der Transfusionsmedizin an der Uniklinik RWTH Aachen.

Helfen auch Sie, indem Sie entweder allein oder sogar gemeinsam mit Freunden zur Blutspende kommen. Jeder Tropfen Blut und jeder Cent zählen!